Welche Grundkompetenzen sind im Bewerbungsgespräch gefragt?

Erfolg im Bewerbungsgespräch? Diese 3 Grundkompetenzen helfen!

Jeder kennt Bewerbungsgespräche, aber viele wissen nicht, warum es am Ende nicht gereicht hat, den Job zu bekommen. Drei Grundkompetenzen könnten der ausschlaggebende Punkt gewesen sein, denn sie geben mehr über Sie preis, als Sie vielleicht denken.

Erfolg im Bewerbungsgespräch? Diese 3 Grundkompetenzen helfen!

 

Was haben Sie bisher gemacht? Wo sehen Sie Ihre Stärken? Was wissen Sie über das Unternehmen? Fragen über Fragen, die in vielen Bewerbungsgesprächen abgeklappert werden. Das kennt wohl so ziemlich jeder, aber wussten Sie, dass Bewerbungsgespräche viel mehr über Sie offenbaren, als Sie beantworten? Vermutlich achten sogar die Personaler*innen nicht vollständig darauf. Es geht um Grundkompetenzen, die essentiell wichtig sind, um im Bewerbungsgespräch sowie dem angebotenen Job zu bestehen.

Während die Fachkompetenzen sich durch den Lebenslauf, das Anschreiben sowie die Antworten, die gegeben werden, erahnen lassen, werden Grundkompetenzen im Bewerbungsprozess offenbart. Das sind grundlegende Kompetenzen, die man beobachten und trainieren kann, wie Uwe Schirrmacher bereits in einem anderen Artikel erklärt hat. Sie sind unabhängig von der ausgeübten Tätigkeit und bei jedem einzelnen erforderlich. Grundkompetenzen stellen die Basis dar und halten langfristig. Deswegen ist es auch für die Personalabteilung wichtig zu wissen, ob diese Grundlagen vorhanden sind.

Also: Um welche Grundkompetenzen geht es?

Es sind gleich drei, die im Bewerbungsgespräch zu Tage kommen. Die wichtigste davon ist die “Überzeugungskraft”. Können Sie den Personaler*innen klar machen, dass Sie die richtige Person für den Job sind? Je nach Beruf ist die Überzeugungskraft sogar entscheidend für den Erfolg. Im Versicherungswesen, im Einzelhandel, im Projektmanagement – die Liste ist lang, den Anfang macht aber branchenübergreifend das Bewerbungsgespräch. 

Die Initiative ist die zweite Grundkompetenz, die Ihnen im Bewerbungsgespräch hilft. Kein Unternehmen braucht Ballast, sondern will Schritt für Schritt nach vorne kommen. Mitarbeiter*innen sollen Initiative zeigen, die Führungskräfte sollten diese auch fördern. In fast jedem Bewerbungsgespräch wird Ihnen irgendwann die Frage gestellt, ob Sie noch eine Frage haben. Hier gilt es, nicht zu verneinen. Überlegen Sie sich schon vor dem Gespräch, was Sie wissen möchten. Zeigen Sie Initiative und führen Sie das Gespräch fort. Zum einen hilft es Ihnen, mehr über den Job zu erfahren, zum anderen zeigen Sie so Interesse. 

Die dritte Grundkompetenz, auf die es im Bewerbungsgespräch ankommt, ist die Kommunikationsfähigkeit – verbal und non-verbal! Sie müssen nicht jede Frage, wie aus der Pistole geschossen beantworten, aber in der Lage sein, ein Gespräch ordentlich zu führen. Es heißt schließlich auch Bewerbungsgespräch und nicht -verhör. Zur Kommunikation gehören jedoch nicht nur die Wortwahl, die Gesprächsführung und das Zuhören, sondern auch die Körpersprache. Die Haltung der Arme, die Bewegungen der Hände und Augen, die Sitzhaltung und einiges mehr zählen dazu.

Grundkompetenzen werden von Kindesbeinen an bereits erlernt. Sie sind wichtig, aber nicht alleine entscheidend. Dennoch fällt es mit diesen drei Grundkompetenzen Ihnen leichter, den Job zu bekommen, und er Personalseite einfacher, Sie zu bewerten. 

Sie haben weitere Fragen zu unseren News?

Wir sind für Sie persönlich erreichbar und informieren Sie gerne. Sie erreichen uns Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Das könnte Sie
auch interessieren

E-Learning &
Simulationen

Profitieren Sie von unseren modernen digitalen Weiterbildungsangeboten, die Sie sowohl zeit- als auch orstunabhängig nutzen können. Mit unseren E-Learning-Angeboten trainieren Sie interaktiv und passgenau die Kompetenzen, die Sie für Ihren Arbeitsalltag benötigen.

Präsenz & Planspiele

Mithilfe der Planspiele der SchirrmacherGroup verwandeln Sie Ihr Wissen direkt in Können. Wir bieten Ihnen ein intensives Verhaltenstraining in einer realitätsnahen Lernumgebung. Denn Verhaltensplanspiele rücken die Interaktion zwischen den Teilnehmenden in den Fokus. Soziale und kooperative Fähigkeiten werden dabei ebenso geschult wie der Mut zu innovativen Lösungsansätzen.

Blended Learning
Toolbox

Mithilfe unserer Blended Learning Toolbox haben Sie die Möglichkeit, all unsere Produkte und Tools miteinander zu kombinieren, egal ob in digitalen Anwendungen oder im Präsenztraining. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen zielgenau und effektiv. Wir beraten Sie gerne hierbei und finden mit Ihnen das Optimum für Ihre Weiterbildung.